Mit dem Pro verreisen

Portugal 24.-31. März 2018

Greefee Vereinbarungen

NEU: Golfclub Starnberg 50% Nachlass

Matchplay Wettbewerbe

Victoria Faber und Matthias Müller-Trunk erfolgreich

Den Golfclub Hof immer dabei haben

Laden Sie die Golfclub Hof APP auf Ihr Smartphone

Special Olympics - Fazit

Hofer Golfer haben Inklusion gelebt

Special Olympics

Großer Bahnhof im Golfclub

Special Olympics

Medienberichte & Impressionen

Roman Slabej und JÄBA kooperieren

Test, Fitting und Erwerb von Golfschlägern

Jugend- und Mannschaftstraining

Trainingsprogramm 2017

Neue Golfregeln ab 2019

Mit Wirkung zum 1. Januar 2019 planen die weltweit anerkannten obersten Regelhüter des...

Platzregeln

Platzregel als PDF herunterladen >

 Schonflächen auf dem Platz

Platzbereich: Bahn 1 rechts, Bahn 2 rechts, Bahn 4 rechts, Bahn 6 rechts - gekennzeichnet durch blaue Pfähle.

Der genannte Platzbereich ist Boden in Ausbesserung, von dem nicht gespielt werden darf. Liegt der Ball eines Spielers in diesem Bereich oder behindert solcher die Standposition oder den Raum des beabsichtigten Schwungs des Spielers, so muss der Spieler Erleichterung nach Regel 25-1 in Anspruch nehmen. Der nach dieser Platzregel aufgenommene Ball darf gereinigt werden.

 Gefallene Bäume, Äste, aufgehäuftes Reisig, Wurzelstöcke, Schnittgut

Platzbereich: alle Wälder

In den Wäldern liegen gelassenes Material, wie gefallene Bäume, Äste, aufgehäuftes Reisig, Wurzelstöcke und Schnittgut, ist sich selbst überlassen und nicht zum Abtransport bestimmt. Das Material ist kein Boden in Ausbesserung, es sei denn, es ist so gekennzeichnet. Der Ball muss gespielt werden, wie er liegt.  

 Steine im Bunker

Steine im Bunker sind bewegliche Hemmnisse. Es gilt Regel 24-1.

 Schutz junger Bäume

Platzbereich: zwischen Bahn 2 rechts und Grün 3, zwischen Bahn 3 und Bahn 4, zwischen Bahn 5 und Bahn 7, zwischen Bahn 5 und Abschlag 6

Wenn solch ein (mit oder ohne Drahthose) Baum die Standposition oder den Raum des beabsichtigten Schwungs eines Spielers behindert, so muss der Ball straflos aufgenommen und in Übereinstimmung mit dem in Regel 24-2b (unbewegliches Hemmnis) vorgeschriebenen Verfahren fallen gelassen werden. Der nach dieser Platzregel aufgenommene Ball darf gereinigt werden.

 Forst- und Waldwege, deren Oberflächen nicht künstlich angelegt sind

Forst- und Waldwege, deren Oberflächen nicht künstlich angelegt sind, sind Bestandteil des Platzes. Der Ball muss gespielt werden, wie er liegt.

 Elektrozaun, Schutznetze

Platzbereich Elektrozaun: diesseits der Ausgrenze; Platzbereich Schutznetze: Abschlag 13 und Bahn 16

Der Elektrozaun ist, sofern sich dieser innerhalb der Ausgrenze befindet, ein unbewegliches Hemmnis. Ein Übersteigen des Elektrozauns ist generell untersagt. Schutznetze sind unbewegliche Hemmnisse. Der Spieler darf Erleichterung nach Regel 24-2b in Anspruch nehmen.

 Entfernungsmesser

Für alle Wettspiele auf dem Platz darf ein Spieler sich über Entfernungen informieren, indem er ein Gerät verwendet, das ausschließlich Entfernungen misst. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Gerät, mit dem auch andere Umstände geschätzt oder gemessen werden können, die sein Spiel beeinflussen können (z.B. Steigungen, Windgeschwindigkeit,  Temperatur usw.), so verstößt der Spieler gegen Regel 14-3, wofür die Strafe Disqualifikation ist, ungeachtet ob die zusätzliche Funktion tatsächlich benutzt wurde.

 Hinweise

Signale für Spielunterbrechung:
• sofortiges Aussetzen des Spiels wegen Gefahr - ein langer Signalton
• Wiederaufnahme des Spiels - wiederholt 2 kurze Töne
Der Spieler darf, wenn er Blitzgefahr als gegeben ansieht, das Spiel unterbrechen (Regel 6-8a.II). Wetterschutzhütten befinden sich zwischen Abschlag 3 und Grün 4 im Walde und hinter dem Abschlag 16.